Flora und Fauna in Belgien

Belgien hat nicht nur kulturell und in Punkto Architektur viel zu bieten. Bemerkenswert ist auch die regionale Flora und Fauna. Besonders beim Campingurlaub bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, diese genauer zu entdecken. Einfach ein Fernglas kaufen und auf die Lauer legen.

Viele seltene Vogelarten wie das Birkhuhn, den Wanderfalken oder den Schwarzhalstaucher finden sich hier. Doch auch größere Tiere, wie Füchse, europäische Dachse, Eichhörnchen, Wiesel, Marder und Igel kommen in Belgien vor. Auch Iltis und Wildhase kann man hier noch beobachten. Einige Tiere kommen nur zu Besuch: Zugvögel wie Kormorane, Englische Heringsmöwen und Amerikanische Graureiher kommen hier auf ihrem Weg Richtung Süden vorbei.

Auch die Pflanzenwelt ist facettenreich. Über 700 Arten Wildblumen finden sich alleine um Brüssel herum, dies macht nahezu die Hälfte des Pflanzenvorkommens aus.

Im Mittelalter noch wichtige Pflanzen sind heute nahezu ausgestorben, in Belgien findet man sie mit etwas Glück noch. Hierzu zählt zum Beispiel Bilsenkraut, welches sowohl in der Medizin, als auch als Rauschmittel eingesetzt wurde. Auch Mauer-Erdrauchpflanze oder Knollige Platterbse findet man in Belgien noch. Eine weitere im EU – Land selten gewordene Heilpflanze, die Königskerze kann man hier finden.

Belgien ist zwar sehr dicht besiedelt, was den Lebensraum von Tieren und Pflanzen enorm einschränkt, dennoch konnte es sich wichtige Teile der Natur bewahren. Dazu zählen unter anderem fünfzehn Lurcharten und acht andere Kriechtiere wie Feuersalamander, Laubfrosch, Zauneidechse und die Kreuzotter. Wer es jetzt Tierbeobachtung als Hobby entdeckt, sollte schnell ein Fernglas kaufen und sich auf die Lauer legen.

Ganz wichtig hierfür sind Ruhe und Zeit mitzubringen. Gedeckte, unauffällige Kleidung helfen beim Beobachten ebenfalls. Wer einen Ortskundigen für sich gewinnen kann, weiß schon mal, an welchen Orten er suchen muss. Eine genaue Beschreibung der Tiere oder Pflanzen die beobachtet werden sollen beugt Verwechslungen vor. Gerade für Kinder kann die Beobachtung eine abwechslungsreiche Urlaubsbeschäftigung sein, doch auch Erwachsene haben ihre Freude an der facettenreichen Flora und Fauna Belgiens. Richtig gelohnt hat sich das, wenn den Lieben zu Hause ein Foto von einem seltenen Tier präsentiert werden kann.